Wir

After years working as freelancers in the social sector, being passionate for inclusion, developing european and national funded projects, becoming activists for equal rights of people with disabilities, fostering inclusive education and accessibility of free labour market to all - a non profit organisation "inclution gUG" gives us a new frame for our future work.  It stands for inclusive solutions and enables us to follow our purpose. Stay with us!


Yours,
Stana and Stefan Schenck

 

Nach Jahren freiberuflicher Tätigkeit in der sozialen Wirtschaft, als leidenschafliche Inklusionist*innen, entwickelten wir Europäische und national geförderte Projekte. Wir engagieren uns für Inklusion und Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, für inklusive Bildung, für einen inklusiven Arbeitsmarkt und vieles mehr. Die gemeinnützige "inclution gUG" steht für inklusive Lösungen und wird uns in den nächsten Jahren den Rahmen unserer Arbeit, unseres Engagements und unserer Berufung geben.


Eure
Stana und Stefan Schenck


Stefan Schenck

Stefan Schenk

Dipl.-Kfm. Stefan Schenck ist seit 2006 selbstständiger Fundraisingberater für europäische, nationale und regionale Projekte mit dem thematischen Schwerpunkt Inklusion und Vielfalt.

 

Neben seinem hauptamtlichen Engagement betätigt Stefan Schenck sich vielfältig ehrenamtlich in den Themen Sport&Inklusion und ist als Vizepräsident des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V., sowie als stellv. Vorsitzender des Landesbehindertenbeirats Berlin seit 2010 Berater zu den Themen Inklusion, Vielfalt und Teilhabe für Politik, Verwaltung, Verbände und Vereine.


2018 gründete er mit seiner Frau Stana Schenck die gemeinnützige inclution gUG, um inklusive Lösungen gemäß UN-BRK in den Lebensbereichen Arbeit, Bildung und Freizeit, Kultur&Sport zu entwickeln und zu fördern.

 

Kontakt per:

  • LinkedIn
  • Twitter

Stana Schenck

Stana Schenk

Stana Schenck entwickelt Projekte im Bereich inklusive Bildung und Gleichstellung von benachteiligten Menschen. Seit 2010 war sie an der Konzeption und Durchführung von 12 EU-Projekten im Bildungsbereich beteiligt. Ebenfalls engagiert sie sich für eine inklusive Erinnerungskultur, zum Beispiel mit dem Projekt „andersartig gedenken on stage“ des Förderkreises Gedenkort T4 e.V., das sie zum 3. Mal leitet.  Sie ist eine der Mit-Initiator*innen und Koordinatorin der Diversity-Plattform WirfürVielfalt.de. Stana ist in der Slowakei aufgewachsen, studierte Wirtschaftwissenschaften an der FernUniversität Hagen. Nachdem Studium arbeitete sie als externe Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement. 2019 absolvierte sie einen Lehrgang am Deutschen Institut für Menschenrechte zur Menschenrechtsbildung. Stana engagiert sich in der Initiative NoNipt gegen Kassenfinanzierung der vorgeburtlichen Bluttest auf Down-Syndrom und setzte sich für die Abschaffung der Wahlrechtausschlüsse von Menschen mit Behinderung ein.

 

Kontakt per:

  • LinkedIn